Mit einem Update erweitert Vertigo Games seinen Virtual Reality-Shooter Arizona Sunshine um einen 13 neue Zweihandwaffen. 

Wer keine Lust auf ein zu harmonisches Weihnachtsfest hat, der darf sich auf das nächste Update für den VR-Shooter Arizona Sunshine freuen. Es erscheint für HTC Vive, Oculus Rift und Windows Mixed Reality.

Zweihandmodus mit großen Wummen

Auf Steam hat Entwickler Vertigo Games einen Zweihandmodus für Arizona Sunshine angekündigt. Dieser soll euch mit 13 neuen Zweihand-Wummen schießen lassen – darunter befinden sich Maschinenpistolen und waschechte Sturmgewehre.

Ursprünglich wurde das Update mit dem Gedanken an den PlayStation VR Aim Controller entwickelt. Damit auch PC-Spieler die neuen Waffen optimal nutzen können, wird das Spiel in Zukunft unter anderem die PP Gun für HTC Vive unterstützen. Der leitende Entwickler Richard Stitselaar sagt diesbezüglich:

Arizona Sunshine dreht sich voll und ganz ums Schießen, also wollten wir die beste Erfahrung in Hinsicht auf Zweihandwaffen bieten. Mit der PP Gun waren wir endlich imstande, das richtig hinzukriegen.

Die neuen Waffen in Arizona Sunshine.

Die neuen Waffen in Arizona Sunshine.

Auch für andere Bewegungscontroller

Vertigo Games ist sich aber durchaus bewusst, dass nicht jeder VR-Nutzer ein solches Gerät besitzt. Deswegen sollen die neuen Waffen auch mit regulärer Motion Control-Steuerung nutzbar sein. Wann das Update konkret kommt, ist noch nicht klar. „Bald“ soll es aber so weit sein. Untätigkeit können wir den Entwicklern aber sowieso nicht vorwerfen: Die PlayStation VR-Version des Spiels wurde jüngst durch neue Karten erweitert.

Ob Arizona Sunshine auch schon ohne Zweihandwaffen sein Geld wert ist, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Der Beitrag Arizona Sunshine: Gratis-Update bringt Zweihandwaffen erschien zuerst auf VR-World.

Comments are closed.