Bereits im November letzten Jahres kündigte Entwicklerstudio Beat Games die Veröffentlichung von drei DLC’s an, welche jeweils zehn neue Songs ins Spiel integrieren sollen. Nun wird die Wartezeit bald ein Ende finden, denn das erste Musikpaket für Beat Saber soll bereits in Kürze erscheinen, wie die Entwickler per Twitter verkünden.

Beat Saber – Erster DLC bald für PC-Brillen und PlayStation VR (PSVR) erhältlich

Gute Nachrichten für musikalische Säbelschwinger: der erste von drei kommenden DLC’s für Beat Saber lässt nicht mehr lange auf sich warten. Mit frischem Rückenwind getrieben, arbeiten die Devs von Beat Games mit Hochdruck an der Fertigstellung der Level für das kommende Add-on. Dies verkünden die Devs auf Nachfrage eines Fans per Twitter:

Demnach bereite derzeit die Portierung der neuen Level auf die PlayStation VR (PSVR) die meisten Probleme, da dafür schlichtweg die Erfahrung fehle. Dennoch soll dieser schon zeitnah veröffentlicht werden. Außerdem versprechen die Verantwortlichen, dass der nachfolgende Content daraufhin deutlich schneller erscheinen wird.

Das Zusatzpack soll für 9,99 Euro erhältlich sein und insgesamt zehn neue Songs bereitstellen. Somit schlägt jeder Musik-Track mit einem Euro zu Buche. Welche Songs und Musikgenres damit in den VR-Rhythmustitel integriert werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Dafür sollen diese definitiv interessant und qualitativ hochwertig umgesetzt sein, wie Jaroslav Beck, CEO von Beat Games, bereits zur Ankündigung versprach:

Das sind nicht nur normale Songs. Ich bin sicher, ihr werdet begeistert sein, weil die Qualität absolut im Mittelpunkt steht und ich versuche, wirklich interessante Musik zu bekommen.”

Erst kürzlich wurde der K-Pop-Song ‚POP/STARS‘ dank einer Kooperation mit Riot Games kostenlos ins Spiel integriert. Der erste DLC soll bereits in naher Zukunft für sämtliche VR-Plattformen veröffentlicht werden.

(Quellen: Upload VR | Beat Saber Twitter)


Der Beitrag Beat Saber: Erster DLC erscheint in Kürze für PC-Brillen und PSVR zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.