Werbung für Virtual Reality Hygiene

Wie die Entwickler von Beat Saber mitteilen, wird das beliebte Musikspiel am 21. Mai den Early Access verlassen. Für PC-Spieler bedeutet dies eine Preiserhöhung auf 29,99 Euro und den Zugriff auf einen Level-Editor, mit dem weitere Songs in das Spiel geladen und Maps erstellt werden können. Zudem soll das Game Design zwischen PC, PSVR und Oculus Quest vereinheitlicht werden.

Beat Saber verlässt Early Access mit Level Editor und neuem Preis

Wer Beat Saber noch nicht für den PC besitzt, der sollte nicht lange mit dem Kauf warten, denn aktuell kann das Spiel noch zum Preis von 19,99 Euro auf Steam gekauft werden. Die Version für die PlayStation VR wird beim Preis von 29,99 Euro bleiben. Für die Oculus Quest wird das Spiel ebenfalls 29,99 Euro kosten, jedoch werden potentielle Käufer eine Demo auf der Quest finden, mit der sie in das Spiel hineinschnuppern können. Wer das Spiel für mehrere Plattformen benötigt, muss auch mehrfach in die Tasche greifen, denn es wird keine Cross-Buy-Funktion über den Store von Oculus geben.

Das Beat Saber den Early Access verlässt, bedeutet nicht, dass die Arbeit an dem Spiel abgeschlossen ist. Die Entwickler versprechen weiterhin Updates und Pakete mit neuen Songs. Hierbei sind kostenlose und kostenpflichtige Updates geplant.

(Quelle: Upload VR)


Der Beitrag Beat Saber verlässt Early Access mit Level Editor und neuem Preis zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.