Auf der Pressekonferenz von HTC, auf der diesjährigen CES 2019, wurde neben der neuen Vive Cosmos sowie dem Eye-Tracking HTC Vive Pro Eye außerdem das neue UI Vive Reality System für die kommende Vive Cosmos vorgestellt. Die Core-Software soll zukünftig hauseigene Produkte miteinander verbinden und als Einstiegspforte zur VR dienen. So soll sie Zugang zum Viveport bieten, das Öffnen von VR-Apps ermöglichen und zudem eine soziale Komponente zur Kommunikation mit Freunden offenbaren. Damit macht sich das Unternehmen eigenständig und löst sich von Valves VR-Plattform SteamVR.

CES 2019 – Vive Reality System für Vive Cosmos

Das neue UI Vive Reality System soll HTC’s Gegenstück zu Oculus Home werden und standardmäßig auf der kommenden Vive Cosmos aufgespielt werden. Entsprechend dient es als VR-Eingangspforte und ermöglicht das Öffnen von VR-Erfahrungen und -Apps. Außerdem bietet es den Zugang zum Viveport und erlaubt euch dank individuell anpassbarem Avatarsystem mit euren Freunden in einem virtuellen Umfeld sozial zu interagieren und kommunizieren.

Laut den HTC Creative Labs ist das Ziel, die VR-Nutzererfahrung völlig neu zu erfinden. So schreibt Drew Bamford, VP des Creative Labs, im eigenen Blog:

“Unsere Philosophie war schon immer darauf ausgerichtet, großartige Produkte und Erfahrungen zu entwickeln, die eine natürliche und mühelose Brücke von der realen Welt in die virtuelle Welt schlagen. Mit dem Vive Reality System haben wir uns vorgenommen, die Kern-Software von Valve neu zu gestalten, um diese Anforderungen zu erfüllen. Die Tools und Umgebungen des Vive Reality Systems zielen darauf ab, räumliches Computing für jedermann zugänglich zu machen, egal wohin die immersive Reise letztlich führt. Wir wollen, dass sich VR weniger wie das Starten von Apps anfühlt, sondern wie ein Wandern zwischen den Welten.”

So startet man in seiner eigenen Origin-Startumgebung, welche gleichzeitig als virtuelles Wohnzimmer für eure Freunde dient. In dieser könnt ihr durch virtuelle Linsen, die als Benutzeroberfläche dienen, in die anderen Umgebungen wechseln.

Langfristig soll die neue Software auf das gesamte Hardware-Portfolio von HTC erweitert werden und somit als Alternative zum derzeitigen Standard SteamVR bereitgestellt werden.

(Quellen: HTC Vive Blog | Upload VR | HTC Vive Twitter | Video: HTC Vive YouTube)


Der Beitrag CES 2019: Vive Reality System für Vive Cosmos vorgeführt zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.