Werbung für Virtual Reality Hygiene

EDEN ist ein Technologie-Powerhouse aus Südafrika an der Schnittstelle zwischen neuen Technologien, Kunst und Geschäftslösungen. Mit EDEN Snacker hat das Unternehmen eine skalierbare Lösung auf den VR-Days vorgestellt, die das Potenzial hat, eine Vielzahl von Branchen und Unternehmen zu erreichen.

EDEN Snacker

Der Eden Snacker zeichnet sich durch ein hochauflösendes VR-Headset aus, welches mit einem Griff ausgestattet ist, um VR-Inhalte leicht konsumierbar zu machen. Dieser Lösungsansatz orientiert sich speziell an den Bedürfnissen von Ausstellern auf Messen und anderen Veranstaltungen, die einen kurzen Einblick in die Virtual Reality gewähren wollen. Mit dem Snacker bleibt die Frisur in Form und das Abtauchen in eine neue Welt gelingt in wenigen Sekunden. Zum Snacker gehört außerdem ein Tablet, über welches die Session überwacht und gesteuert werden kann, um die Besucher/-Innen durch die virtuelle Welt zu begleiten. Zudem kann das Gerät einfach durch Ablage auf der Halterung geladen werden und ist somit immer einsatzbereit und kann Updates über 4G, 5G oder Wi-Fi empfangen.

Snacker Specs

Derek White, Mitbegründer und CEO von EDEN: “Wir betrachten die VR Days Europe als das wichtigste VR-Event außerhalb der USA. Daher ist die Eröffnung der Messe mit unserer EDEN-Plattform und der Produktankündigung von Snacker eine große Ehre für uns und wir werden dieser Verantwortung gerecht werden. Im vergangenen Jahr wurden die VR Days mit dem Spiel Beat Saber eröffnet, welches die VR zu Millionen von Konsumenten brachte. Wir glauben, dass die leistungsstarke Kombination aus Snacker und unserer XR-Plattform dasselbe für Unternehmen tun kann.”.

Eden Plattform

EDEN Platform und Snacker werden 2020 auf den Markt kommen. Eine frühzeitige Anmeldung für Content-Macher, Marken, Unternehmen und Werbeagenturen ist ab sofort unter EdenSnacker.com möglich.

Werbung für Virtual Reality Hygiene

Der Beitrag EDEN Snacker: Einfache Vorführung von VR-Inhalten zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.