Lenovo hat in letzter Zeit bereits mit einigen Produkten bewiesen, dass das Unternehmen an Virtual Reality und Augmented Reality interessiert ist. Nun scheint Lenovo auch Motorola mit einspannen zu wollen und wird eine exklusive VR-Brille für das Moto Z auf den Markt bringen.

VR-Brille für das Moto Z

Evan Blass, bekannt für seine Leaks aus der Mobile-Industrie, hat via Twitter Bilder einer neuen VR-Brille gepostet, die als Virtual Viewer bezeichnet wird und als Moto Mod angeboten werden soll. Mit dem Mods hatte Motorola ein System eingeführt, mit dem das Smartphone um Projektoren, Lautsprecher oder andere Features erweitert werden kann. Mit dem VR Mod kommt Motorola zwar etwas spät um die Ecke, doch wer weiß, mit welches Funktionen die Modifikation auftrumpfen kann. Immerhin ist über die Pin-Connectoren eine schnelle Verbindung zum Smartphone möglich und die Kamera an der Brille ist ausgespart, was auch für eine AR- oder Positional-Tracking-Möglichkeit sprechen könnte.

Das Moto Z bietet schon seit Release Google Daydream Support und dementsprechend können wir davon ausgehen, dass auch die neue Brille auf die Software aus dem Android-Store zugreifen kann. Stutzig könnte jedoch die Form der Rückseite des Kopfbandes machen, welche sehr stark an das Logo von Oculus erinnert.

(Quelle: Upload VR)


Der Beitrag Motorola: VR-Brille für das Moto Z (Leak) zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.