Werbung für Virtual Reality Hygiene

Mit dem Nintendo Labo: VR-Set wird ebenso The Legend of Zelda: Breath of the Wild in VR erlebbar werden, wie Nintendo kürzlich ankündigte. Auf dem offiziellen Blog des Unternehmens wurden nun erste Screenshots sowie Informationen zum Entwicklungsprozess der VR-Adaption veröffentlicht.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Erste Informationen zur kommenden VR-Adaption veröffentlicht

Takuhiro Dohta, technischer Leiter von The Legend of Zelda: Breath of the Wild, veröffentlichte in einem Blogeintrag erste Informationen zur kommenden VR-Adaption des Zelda-Abenteuers für die Switch.

Zur Nutzung des VR-Modus muss innerhalb des Menüs die neue Option “Toy-Con VR Brille” aktiviert werden, um sofort in die virtuelle Welt von Hyrule einzutauchen. Dies ist überall, unabhängig von der aktuellen Position im Spiel möglich.

The-Legend-of-Zelda-Breath-of-the-Wild-VR-Labo-Toy-Con-Set

Image courtesy: Nintendo

Die Spielinhalte sowie die Steuerung bleiben im VR-Modus unverändert zum Original. Die In-Game-Kamera soll sich dem Blickfeld der Nutzer anpassen und entsprechend mitbewegen, um ein realistisches Spielgefühl zu erzeugen. Die Kamera ist allerdings individuell in den Einstellungen festlegbar, sodass man die Bewegungserfassung bei Bedarf ausstellen kann. Der neue VR-Modus soll laut Herr Dohta als neues Spielerlebnis dienen, indem eine völlig neue Perspektive auf die Welt gegeben wird, wie es innerhalb des Blogeintrags heißt:

Das Konzept dieses Updates ist es, der Welt von Hyrule einen kleinen Twist hinzuzufügen, um den Spielern, auch denen, die das Spiel viel gespielt haben, einen Grund zu geben, zurückzukommen und noch mehr Spaß am Spiel zu haben. Aus diesem Grund haben wir dieses neue Feature so konzipiert, dass es auch mit bestehenden Speicherdaten verwendet werden kann.

The-Legend-of-Zelda-Breath-of-the-Wild-VR-Nintendo-Labo

Image courtesy: Nintendo

Während des Entwicklungsprozesses wurden verschiedene Ansätze und Herangehensweisen überlegt, wie man den VR-Support umsetzen könnte. So wurde über Locations nachgedacht, die besonders imposant in VR erscheinen oder Kämpfe, welche dank der Technologie noch mehr Spaß bereiten könnten. Doch am Ende kam das Dev-Team auf das Ergebnis, dass es am meisten Sinn mache, das Spiel in seiner Ursprungsform zu belassen und stattdessen den Spielern die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden, wie sie die VR-Brille einsetzen möchten.

Das Nintendo Labo: VR Set ist ab sofort für 39,99 Euro erhältlich. Das kostenlose Update zur Integration des VR-Supports für The Legend of Zelda: Breath of the Wild erscheint am 26. April.

(Quellen: Nintendo Blog | Upload VR | Video: Nintendo Labo UK YouTube)


Der Beitrag Nintendo Labo VR: Neue Informationen zu Zelda: Breath of the Wild VR veröffentlicht zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.