Gerade findet die F8 Konferenz von Facebook statt und Oculus nutzte dieses Event und hat gerade die Vorbestellungen für die Oculus Rift S und die Oculus Quest eröffnet. Beide Produkte stehen in den Startlöchern und sollen ab dem 21. Mai bei den Kunden eintreffen. Unser Review zur Oculus Quest findet ihr hier.

Oculus Quest und Oculus Rift S ab sofort vorbestellbar

Rift S

Beide neuen VR-Brillen von Oculus setzen auf Insight, das Inside-Out-Tracking-System von Oculus und verzichten damit auf externe Sensoren. Während die Quest komplett autark arbeitet und nicht mit Inhalten von einem PC versorgt werden kann, bezieht die Rift S, wie schon der Vorgänger,  Inhalte via Kabel von einem PC.

Beide VR-Brillen starten preislich bei 399 US-Dollar und können ab sofort unter oculus.com/quest bzw. oculus.com/rift-s vorbestellt werden (die Links sollten in wenigen Minuten funktionieren).

Oculus Quest: Launch-Titel, Demos, Accessoires 

Zum Start der Oculus Quest werden 50 Titel verfügbar sein. Interessant ist außerdem, dass jede Quest mit fünf vorinstallierten Demo-Versionen ausgeliefert wird:

  • Beat Saber
  • Creed: Rise to Glory
  • Journey of the Gods
  • Space Pirate Trainer
  • Sports Scramble

Darüber hinaus wird es für die Oculus Quest ein Travel Case und optionale In-Ear-Kopfhörer zum Kauf geben. 

Oculus Rift S: Bessere Optik, Passthrough+

Die Oculus Rift S wird die klassische Oculus Rift ersetzen und erlaubt euch  Zugang zu Oculus Home und eurer Rift Bibliothek. Sie verfügt über eine bessere Optik und eine höhere Auflösung. Auch die Rift S wird das Insight-Tracking-System nutzen und zudem über Passthrough+ verfügen. Das Passthrough+ Feature ermöglicht es jederzeit stereoskopisch die Realität einzublenden und könnte in naher Zukunft sogar Mixed-Reality ähnliche Erfahrungen auf Rift S ermöglichen.


Der Beitrag Oculus Quest und Oculus Rift S ab sofort vorbestellbar zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.