Mit dem Oculus Home will euch Oculus eine virtuelle Heimat bieten, von der aus ihr entspannt in die Virtual Reality starten könnt. Doch nicht jeder Mensch mag ein virtuelles Dach über dem Kopf und deshalb hat ein findiger Entwickler auf Reddit OculusHomeless veröffentlicht, um Ressourcen einzusparen.

OculusHomeless: Dash ohne Home 2.0 verwenden

Mit OculusHomeless erwartet euch keine schicke Luxuswohnung, sondern eure Umgebung ist einfach grau. Zudem wird das Rendering komplett pausiert, sofern das Dash-Menü aufgerufen wird. Doch warum? Oculus Home 2.0 sieht zwar extrem schön aus, aber verbraucht auch locker 2,5GB RAM und 1GB VRAM, selbst wenn ihr Oculus Desktop zum Anschauen von Filmen oder zum Zocken von 2D-Spielen verwendet.

Wie wird OculusHomeless installiert?

Um die Software von Oculus am Laden der Inhalte zu hindern, müsst ihr die “Home2-Win64-Shipping.exe” mit dieser Datei des Entwicklers überschreiben. Die entsprechende Datei von Oculus solltet ihr in diesem Ordner finden:

C:Program FilesOculusSupportoculus-worldsHome2BinariesWin64Home2-Win64-Shipping.exe

Bevor ihr die Datei überschreibt, müsst ihr unbedingt ein Backup der originalen Datei machen, damit ihr im Zweifel nicht die komplette Software erneut installieren müsst. Sollte das Überschreiben nicht funktionieren, ist vermutlich Oculus Home aktiv. In diesem Fall könnt ihr  schlicht die alte Datei im Oculus Ordner umbenennen und die neue Datei einfügen. Sofern ihr ein neues Spiel ladet, sollte Oculus auf die neue Datei zurückgreifen.

Hinweis: Es kann passieren, dass ihr diesen Vorgang nach einem Update von Oculus wiederholen müsst.


Der Beitrag OculusHomeless: Dash ohne Home 2.0 verwenden zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.