Tower Tag auf Steam

Ein Update für Star Wars: Squadrons wurde veröffentlicht, welches euch Optionen für die Perfomance in der Virtual Reality bereitstellt. Zudem wird eine neue Map eingeführt und an der Darstellung der Skyboxen wurde gearbeitet.

Star Wars: Squadrons Update bringt Performance-Optionen ins Spiel

Das 3.0 Update für Star Wars: Squadrons enthält eine neue Karte und einige Einstellungen, die das Erlebnis in der Virtual Reality verbessern sollen.

So wurde die Auflösung der Skyboxen erhöht und auch die Anpassung der allgemeinen Auflösung für die Virtual Reality-Brille ist jetzt möglich. Durch diese Funktion soll nun auch ein geschmeidiges Spielen mit schwächeren Grafikkarten möglich sein.

Zudem könnt ihr nun die Performance verbessern, indem ihr “Forward Rendering” nutzt und die Shader für die Qualitätsstufe “Niedrig” wurden angepasst. Hierdurch soll das Spiel in VR auch auf älteren Systemen spielbar sein.

Alle Informationen zum neuen Update findet ihr hier.

Star Wars: Squadrons kann auf der PlayStation 4 und PlayStation 5 mit der PSVR-Brille und auf dem PC mit der Oculus Rift S, Oculus Rift, Oculus Quest via Link, Windows Mixed Reality und HTC Vive und HTC Vive Cosmos gespielt werden.

Für die PlayStation VR-Brille bekommt ihr das Spiel gerade für nur 24 Euro auf Amazon.

(Quelle: Upload VR)



Der Beitrag Star Wars: Squadrons Update bringt Performance-Optionen zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.