[Update]:

Oculus veröffentlicht pünktlich zur heute startenden PAX East einen neuen Trailer für das exklusive VR-Abenteuer Stormland für Oculus Rift. Innerhalb des Videos gibt es neue Einblicke über kommende Gegnerarten sowie die riesige versprochene offene Spielwelt.

(Videoquelle: Oculus YouTube)

[Originalartikel vom 4. September 2018]:

Entwicklerstudio Insomniac Games führte auf der PAX West erstmals das Gameplay zum kommenden Open-World-VR-Abenteuer Stormland für Oculus Rift in Form einer Demo vor. Laut Journalisten vor Ort soll der Oculus-Hoffnungsträger durchaus vielversprechend sein, auch wenn die erste spielbare Version noch einige versprochene Features außen vor lässt.

Stormland auf der PAX West – Insomniac Games führt Präsentation des Gameplays vor

In Stormland schlüpft ihr in die Rolle eines Androiden, der nach unzähligen Jahren aus einem Tiefschlaf erwacht. Grund für die lange Ruhephase war ein gigantischer Sturm, der den kompletten Heimatplaneten des Roboters überzog und dadurch die Oberfläche von Grund auf veränderte.

Entsprechend gilt es nun eine Erkundungstour anzutreten und die offene Spielwelt zu Fuß, per Klettereinheit oder mit eingebauten Flugantrieb zu erforschen. Dabei stoßt ihr auf feindliche Widersacher wie auch verbündete Roboter, die ihr reaktivieren könnt. Als besonderes Feature soll sich die Spielwelt zudem dauerhaft verändern und dadurch stets neue Inhalte präsentieren.

Auf der PAX West wurde nun erstmals das Gameplay zum Oculus-Exklusivtitel von Entwicklerstudio Insomniac Games vorgeführt.

https://www.facebook.com/insomniacgames/videos/2593807917303389/

Stormland auf der PAX West – Vielversprechende Demo-Version von Testern vor Ort angespielt

Laut den Journalisten von UploadVR, welche eine Demo-Version des VR-Abenteuers anspielen durften, scheint der Titel durchaus vielversprechend. Die vorgeführte Demo führte den Spieler ohne Waffen auf eine Art Sammelmission. Darin musste er zunächst Equipment sammeln, um sich zu verteidigen und einen verschwundenen Freund finden.

Dabei soll die Steuerung auch durchaus intuitiv sein. Die nötigen Gegenstände waren einfach zu greifen und Feinde konnten per integrierten Laser im rechten Arm oder im Nahkampf einfach ausgeschaltet werden. Interessanterweise können Teile aus feindlichen Robotern herausgerissen werden und neuen Einsatz finden. Dadurch könnt ihr Modifikationen für euren Körper oder Waffen erstellen, welche euch Bonuswerte offenbaren.

Insgesamt ist euer gesamter Körper in Form eures spielbaren Avatars komplett ins Spiel eingebunden. Entsprechend könnt ihr Granaten und Waffen an eurer Hüfte oder eurer Schulter befestigen. Nützliche Spielfunktionen sind durch eure linke Hand aktivierbar. Euer Inventar wird holografisch per Handbewegung der linken Hand dargestellt. Durch das Zeigen in die Umgebung werden nützliche Objektive visuell hervorgehoben und ein Kompass am linken Handgelenk sorgt für die nötige Orientierung.

Stormland-Oculus-Rift-Gameplay-PAX-West

Die Steuerung soll sich dagegen komplizierter angefühlt haben, denn der linke Stick des Controllers ist für die Fortbewegung zuständig, während der rechte Stick für Drehungen sorgt. Ein System, was zunächst offenbar etwas Übung benötigt. Auch das Klettern soll schwierig von der Hand gegangen sein, wobei laut Aussagen der Personen vor Ort eine schwache Batterie innerhalb der Controller dafür verantwortlich gemacht wurde. Eigentlich soll eine projizierte Hand auf einer Fläche dafür sorgen, dass die Spieler/innen weiter aufwärts gelangen.

Stormland-Oculus-Rift-Gameplay-PAX-West

Image courtesy: Insomniac Games / Upload VR

Im Kampf steht zur Verteidigung ein Schild aus der linken Hand sowie Feuerwaffen in der rechten Hand zur Verfügung. Das Schild ist in der Lage feindliche Projektile zurückzufeuern. In der Demo war neben dem integrierten Laser zudem eine Schnellfeuerwaffe nutzbar. Im Feuergefecht ist es möglich, hinter Objekten Schutz zu nehmen und aus verschiedenen Winkeln auf die Gegner zu feuern. Besonders begeistert war der Tester allerdings vom Schild, welches offenbar großartig umgesetzt wurde.

In einer Variante der Flugoption konnte der Spieler von Wolke zu Wolke surfen und dadurch Distanzen zwischen kleineren Inseln überbrücken. Sowohl Richtung wie auch Geschwindigkeit waren dabei per Controller adjustierbar.

Insgesamt war der Tester durchaus begeistert und dass, obwohl nur einige Features des kommenden Exklusivtitels vorgeführt wurden.

(Quellen: Upload VR | Videos: Oculus YouTube | Upload VR YouTube | Insomniac Games Facebook)


Der Beitrag [Update]: Stormland: Neuer PAX East Trailer veröffentlicht zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.