Mit der HTC Vive Cosmos möchte HTC noch in diesem Jahr eine Vive auf den Markt bringen, welche ohne das Lighthouse-System von Valve auskommt und selbständig seinen Raum erkennen kann. Ähnlich wie die Oculus Rift S wird auch die Vive Cosmos mit zwei trackbaren Controllern ausgeliefert werden. Ab morgen soll das Produkt vorbestellbar sein und dann werden vermutlich auch alle technischen Details enthüllt.

Vorbestellung der HTC Vive Cosmos ab morgen möglich

neues Vive Cosmos Design

Morgen am 12.09.2019 um 21 Uhr wird HTC die Vive Cosmos zur Vorbestellung freigeben und wie Upload VR berichtet, werden auch erste Reviews zu dieser Zeit im Netz erscheinen. Aktuell sind viele technische Details noch unbekannt und auch über den Preis gibt es nur Spekulationen.  Sollte es HTC schaffen und die Vive Cosmos nicht viel teurer als die Oculus Rift S auf den Markt bringen, dann könnte das neue VR-Headset eine sinnvolle Alternative zur aktuellen Brille von Oculus sein. Immerhin verbaut HTC in der Vive Cosmos mehr Kameras und deckt dadurch vermutlich einen größeren Tracking-Bereich ab und zudem könnte die VR-Brille auch mehr Komfort bieten, durch einen einstellbaren Abstand der Linsen und der Möglichkeit, die Brille nach oben zu klappen. Außerdem deutete HTC bereits an, dass die Brille eventuell sogar ein schärferes Display als die Vive Pro bekommen könnte.

Wir sind gespannt, was der morgige Tag für uns bereithalten wird. Sofern wir neue Informationen bekommen, werden wir euch informieren. Hier könnt ihr ab morgen vorbestellen.

Der Beitrag Vorbestellung der HTC Vive Cosmos ab morgen möglich zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Comments are closed.